Das 2. Aett – Hels Acht

Ich werde meine Reise in die innere Schattenwelt hier dokumentieren und die einzelnen Stationen, so wie meine Gedanken und Erfahrungen dazu teilen.

Zufall oder nicht, just zu dem Zeitpunkt , als ich mich auf den Weg in mein Innerstes machte, passierte etwas Unerwartetes.
Ich wurde überraschend fremd bewertet und für nicht gut genug befunden!
Ein Weg auf den ich mich lange vorbereitet habe, für den ich Zeit, Freude und Geduld investiert habe, ist somit versperrt.

So eine Situation betrifft einen, wühlt auf, lässt die Emotionen brodeln, Pläne zerbröseln, verletzt das Vertrauen und die Offenheit, die man bereitwillig gegeben hat.
Ja, ich schreibe das für mich selbst auf, als Ventil für meine Gefühle, aber nicht in Selbstmitleid, nicht um die Opferrolle zu zelebrieren…und auch nicht um mir die Enttäuschung gesund zu beten.

Ich habe keine Selbstzweifel in dieser Sache, weiß dass ich nichts grundlegend falsch gemacht habe und dennoch finde ich mich mit einer Situation konfrontiert, mit der ich jetzt nicht gerechnet hatte und die ich selbst nicht mehr abzuwenden vermag.

Ja, der Weg ist versperrt, aber das Ziel immer noch da, ganz klar und konkret! Und genau das veranlasst mich zu Euch und mir selbst zu sagen:

„Kenne und schätze Deinen eigenen Wert, was auch immer andere von Dir zu wissen glauben!“

Baue nicht auf Sicherheit, denn Situationen wie diese wird es immer wieder mal geben…und überwunden werden.

„Beschäftige Dich nicht mit dem Verlust, der nicht mehr zu retten ist, sondern investiere Deine Kraft, hier und jetzt, in die nächsten Schritte, in einen neuen Anlauf, in Dein Handeln!

Solange das Ziel leidenschaftlich, fest und deutlich in Deinem Herzen ist, werden sich andere Wege finden, wo Dir der eine versperrt ist.

Ich starte also nun meine Reise durch die Schatten meiner Selbst, wie ich es nenne, aufzuschreiben. Beginnend mit Hagalaz, dem Tor zu Hels Reich, verspricht das 2. Aett eine spannende, aufschlussreiche und erkenntnisreiche Zeit.

Als Verfechter des Gedankens der Polarität scheue ich die Schattenseite nicht, sie fordern mich nur auf eine andere Weise. Defizite dürfen als solche bezeichnet werden, dunkle Ecken beleuchtet und peinliche Erlebnisse Erinnerung erfahren.


Leben ist lernen, und Weiterentwicklung eigentlich recht simpel…
mach einfach mal was anderes als sonst…und schau was passiert!

„Handle – Erfahre – Lerne – Handle…das Leben ist voller Überraschungen und magischen Momenten!“

Jetzt aber los – Glück auf!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s